Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
[email protected]

Have any Questions? +01 123 444 555

Fragen zum Thema Steuern

Wenn ich in der BRD mit Wohnsitz gemeldet bin, muß ich dann mein Einkommen, welches ich im KRD erzielt habe, in der BRD angeben und versteuern?

Nach dem gegenwärtig noch bestehenden Welteinkommensprinzip muss das Einkommen dort angegeben werden, wo Sie mit dem Unternehmen angemeldet sind.

Martin Schulz, der gegenwärtig amtierende deutsche Europaparlamentspräsident, versucht schon eine geraume Zeit zu erreichen, dass Steuern dort bezahlt werden sollen, wo die Umsätze erzielt werden.

Wenn Sie einen "Personalausweis" der Bundesrepublik Deutschland besitzen, gibt dieser Aufschluss über Ihren Status (als Sklave) und er bringt zum Ausdruck, dass Sie ein Teil dieses Verwaltungskonstruktes sind. Er zeigt auch, dass Sie über ein noch eingeschränktes Bewusstsein verfügen, da Sie damit einverstanden sind, willentlich Teil eines kriminellen Konstruktes zu sein. Aus diesem Grunde empfehlen Wir, sich schrittweise daraus zu lösen.

Wenn Sie im Königreich Deutschland Inhaber einer Firma sind, mit dieser arbeiten und sich in der Bundesrepublik abgemeldet haben, dann brauchen Sie keine Steuern auf die Umsätze zahlen, die Sie mit dieser Firma erzielen. Ebenso müssen Sie Einkommen, dass Sie mit der Firma des Königreiches Deutschland in Wechselwirkung mit Menschen aus dem Konstrukt "Bundesrepublik" erzielen, nicht versteuern, wenn Sie sich abgemeldet haben. Dies schon aus dem Grunde, weil sich im Königreich Deutschland kein Unternehmer steuerlich erklären muss.

Wenn Sie noch einen "Personalausweis" besitzen, Sie sich in Wohn-Haft in der BRD befinden und Einkommen im Eurobereich erzielen, ist es Ihre Verantwortung und freie Entscheidung, ob Sie dieses Einkommen versteuern wollen. Machen Sie es so, wie Sie es sich zutrauen. Wenn Sie diesbezügliche Ängste haben, dann geben Sie Einkommen im Eurobereich gegenüber dem sog. "Finanzamt" an. Sollten Sie mutiger sein, über tatsächliche Angstfreiheit und über Urvertrauen verfügen und Sie auch Vertrauen in Ihre eigene Kraft haben, dann können Sie eine Angabe des Einkommens im Königreich Deutschland unterlassen. Aber haben Sie dann noch einen Personalausweis?

Wie finanziert die Gemeinde/der Staat das öffentliche Gemeinwesen, wenn es keine Steuereinnahmen gibt?

Die staatlichen Institutionen erzielen Einnahmen zur Finanzierung des Gemeinwohls durch:

  • Die staatliche Geldschöpfung
  • Die Überschüsse der gemeindlichen Gesundheitskassen
  • Die Einnahmen aus der staatlichen Rentenkasse
  • Die Erträge aus den Staatsbetrieben
  • Freiwillige Abgaben der Staatsangehörigen
  • Steuereinnahmen bei ausgewählten Unternehmen, die (noch) nicht die Umweltstandards erfüllen.

Copyright 2020, Gemeinwohlkasse